KiTag-Dresden-2011-56-1324x993

Frisch zusammengestellt finden Sie hier

Impulse für einen inklusiven Gottesdienst

Inklusion kann im doppelten Sinne heißen: einfach machen. In einer Arbeitsgruppe im Netzwerk Kirche inklusiv haben wir Material zusammen getragen und ausgewertet – einfach zum Machen.

 

„Leichte Sprache“ im Gottesdienst gibt es wirklich. Menschen mit Behinderungen haben sie für Kommunikation im öffentlichen Leben eingefordert. Sie ist eine Herausforderung für öffentliche Rede, also auch für Sprache im Gottesdienst.
Die These: „Leichte Sprache“ gibt religiöser Rede eine Form der Demut, die
das Wort hinter den Wörtern leichter erscheinen lässt.

Wir weisen Sie auf einen Artikel im Publik Forum hin:

 

Evangelium in Leichter Sprache nun auch als Buch

Der erste Band mit den Evangelien der Sonn- und Festtage ist erschienen.

Nähere Informationen und Bestellmöglichkeiten:  Evangelium in Leichter Sprache

 

Hier finden Sie die Prinzipien der Leichten Sprache

Wer mehr von Leichter Sprache wissen will, klicke hier:

http://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

http://offene-bibel.de/wiki/Bibel_in_Leichter_Sprache

https://www.bibelwerk.de/Sonntagslesungen.39460.html/Evangelium+in+Leichter+Sprache.102163.html

https://www.socialnet.de/materialien/attach/220.pdf (Gottesdienst und Leichte Sprache)

http://www.hurraki.de (Wörterbuch für Leichte Sprache)

http://www.leichtesprache.org/ (Netzwerk Leichte Sprache)

http://www.leichte-sprache.de/dokumente/upload/21dba_regeln_fuer_leichte_sprache.pdf  (Regeln der Leichten Sprache)

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a752-ratgeber-leichte-sprache.pdf?__blob=publicationFile  (Ratgeber Leichte Sprache)

http://www.zeit.de/2014/06/leichte-sprache-deutsch

http://www.nachrichtenleicht.de/  (Nachrichten des Deutschlandradios in Leichter Sprache)

http://www.bpb.de/apuz/179337/leichte-und-einfache-sprache (wissenschaftliche Aufsatzsammlung zur Leichten und einfachen Sprache)

http://www.inklusion-als-menschenrecht.de/gegenwart/materialien/uebersetzungsspiel-schwere-sprache-leichte-sprache/

http://leichtesprache.awo.org/neuigkeiten/hefte-in-leichter-sprache/

 

 

Unter der Rubrik „Was wir bieten“ finden Sie ein Seminar „Methodik der Leichten Sprache“, als Hilfe für verständlichere Liturgie und Predigt – auch für Kasualien.

Anne Gidion hat der Zeitschrift Chrismon zum Thema ein Interview gegeben.

Beispiel: Das Thema Rechtfertigung in einem Predigttext

Hier finden Sie die Erträge eines Seminars am Rauhen Haus in Hamburg über „Leichte Sprache in der Karwoche“, welches
Anne Gidion geleitet hat.

 

Buchtipp: Leicht gesagt!Product

Kostprobe: Einige Gebete zum Kirchenjahr aus „Leicht gesagt!“

Biblische Lesungen und Gebete zum Kirchenjahr in Leichter Sprache, von Jochen Arnold, Anne
Gidion, Raute Martinsen (Hg.) und Christian Stäblein, Andreas Poschmann und Simone Pottmann, gemeinsam gottesdienst gestalten 22, Lutherisches Verlagshaus, Hannover, April 2013, 220 Seiten, gebunden, € 18,90 ISBN 978-3-7859-1118-1

Für jeden Sonntag und Festtag im Kirchenjahr finden Sie dort zwei biblische Texte, die auf Grund-
lage  der Lutherübersetzung von 1984 in Leichte Sprache übertragen sind. Außerdem für jeden
Sonn- und Feiertag ein Gebet. Im Anhang gibt es ein Register mit den Parallelstellen zur Katho-
lischen Leseordnung.

„Du hast ja leicht reden!“ Komplexe Inhalte und Sachverhalte in einer einfachen Sprache zu vermitteln, gehört zu den wichtigsten Regeln im journalistischen Schreiben. Doch geht das auch in einem Gottesdienst? Wie man rituelle, bisweilen formelhafte gottesdienstliche Sprachformen zusammenbringen kann mit einer „Leichten Sprache“ in Lesungen und Gebeten, verdeutlicht dieses Buch. Der Band umfasst ausgewählte Bibeltexte für die Sonn- und Feiertage im Kirchenjahr mit Kasualien.

Hier können Sie das Buch bestellen: www.einfach-evangelisch.de

 

„Nicht alles, was man nicht versteht, ist Poesie“ ein Gespräch über Leichte Sprache

Babylon und sprachliche Verwirrung, das war nicht nur damals. Sie findet statt in Feuilettons, Wahlkampfreden – aber auch auf der Kanzel. Was in unseren Ohren vertraut klingt, lässt so manchen Hörer und manche Hörerin ratlos auf der Kirchenbank zurück. Anne Gidion, Predigerin beim Eröffnungsgottesdienst des Kirchentages in Hamburg und auch Autorin von NDR-Rundfunkandachten, setzt sich für Leichte Sprache ein. Was für Journalismus zählt, soll auch den Weg in die Kirche finden: Verständlichkeit.