PSALMGESTALTUNG zu Versen aus dem 119. Psalm: Über das Bibellesen

Download

 

  • Liedansage + Fragen – Pastor
  • Psalmlesung – Gerrit Bode (hinter dem Altar)
  • I.Krüger / R.Göttlicher / Vorkonfirmanden

 

Liedansage: Wir singen das erste Lied „Herr, öffne mir die Herzenstür“ EG 197

Jeweils mit EINER Strophe heute als Antwort NACH den Psalmversen.

 

V 12 + 9

Gelobt seist du, GOTT. Lehre mich deine Gebote.

Wie könnte ein junger Mensch seinen Weg aufrichtig gehen?

Doch nur, wenn er sich hält an deine Worte.

 

Frage an die Konfirmanden:

Denn die Bibel macht klare Ansagen,

                       z.B.:

                                   …………………

                                   …………………

                                   …………………

                                                                      Frage an Ralf Göttlicher:

Wie hat Gott dich „seine Gebote gelehrt“?

                                                                      Antwort in drei Sätzen,

möglichst mit der Sprache im Psalmduktus

bleiben: also nicht erklären, sondern feststellen,

mit kurzen klaren Sätzen, den „Tatbestand“ als

IST-Tatsache „hinstellen“.

 

EG 197, 1 (Kurzes Vorspiel vor jeder Strophe)

 

V 10 + 16

Ich suche dich von ganzem Herzen. Lass mich nicht

gleichgültig werden gegenüber deinen Geboten.

Ich habe Freude an dem, was durch GOTTES WORT fest steht,

ich vergesse die Worte nicht.

 

Frage an die Konfirmanden:

Welche Worte habt ihr schon gelernt

                       und nicht vergessen ?

 

                                   ………………….

                                   ………………….

                                   ………………….

                                                                      Frage an Ingo Krüger:

Welches sind Ihre biblische „Schlüsselworte“ ?

wie oben: Möglichst drei Feststellungen (Erklärungen sind an dieser liturgischen Stelle

nicht angebracht.)

 

EG 197,2

 

V 89 + 123 + 105 (Aus er Luther-Bibel lesen, dazu kann die Altarbibel benutzt werden)

 

EG 197,3

 

(„Ehr sei dem Vater“ entfällt, da wir es mit EG 197,3 gesungen haben. Nach einer kleinen Pause, in der sich alle Beteiligten hinsetzen können, folgt das übliche KYRIE.)

 

R.Thomas / 22.02.06 / Zum Sonntag: Estomihi 06 – Beginn der Aktion zum Bibellesen / Bibelwoche 06