Psalm-Collage: Psalm 25 und Rilke

Downloads

 

A   B

Wer ist der Mensch, der Gott fürchtet? Ihm zeigt er den Weg, den er wählen soll.

13 Dann wird er wohnen im Glück, seine Kinder werden das Land besitzen.

14 Die ihn fürchten, sind Gottes Vertraute, eingeweiht in den Bund.

B

Gast sein einmal.

Nicht immer selbst seine Wünsche bewirten

mit kärglicher Kost.

 

— 3 sec Pause —

A

15 Meine Augen schauen auf Gott; denn er befreit meine Füße aus dem Netz.

16 Wende dich mir zu und sei mir gnädig; denn ich bin einsam und gebeugt.

B

Nicht immer feindlich nach allem fassen;

 

17 Befrei mein Herz von der Angst, führe mich heraus aus der Bedrängnis!

18 Sieh meine Not und Plage an, und erlöse mich aus all meiner Verkehrung!

B

Nicht immer feindlich nach allem fassen;

Einmal sich alles gefallen lassen und wissen:

Was geschieht ist gut.

 

— 3 sec Pause —

A

20 Erhalte mein Leben und rette mich, / laß mich nicht scheitern! Denn ich nehme zu dir meine Zuflucht.