Fürbitten der norwegischen Kirche

Download

 

 

Fürbitte

(übersetzt aus ”Gudstjeneste for den norske kirke, 2011; z.T gekürzt, umformuliert, außer ausgeschriebene Fürbitten)

 

Themengebiete

Fürbitten für Kirche und Welt (lokal formuliert) können nach Themen gegliedert werden. Die Stichworte sind als Anregung gedacht und können ihren Platz innerhalb der Themengebiete wechseln. Die Reihenfolge kann umgestellt werden. Fürbitte für die Kollekte wird dort eingefügt, wo es natürlich scheint. Sie sollen möglichst nicht vom Pfarrer gelesen und gerne auch von anderen (Diakon, Freiwillige, Kirchenvorstand, Kinder und Jugendliche, evt. mir Hilfestellung, formuliert werden)

  1. Völker und Nationen der Welt: Menschen in Not, die Katastrophen, Hungersnot, Krieg, Konflikten und anderen Krisen ausgesetzt sind. Schutz der Menschenwürde von Beginn des Lebens bis zu seinem Ende. Bewahrung der Schöpfung, Menschen und Organisationen mit (Leistungs-)Verantwortung in der Weltgesellschaft, internationale Organe und Organisationen. Kampf für Gerechtigkeit und Frieden
  1. Unser eigenes Land und Volk: Menschen in Not: Kranke, Einsame, Arme, Menschen, die Gewalt und Missbrauch erleben müssen, Menschen die von Unfällen, Katastrophen und Krisen betroffen sind. Menschen mit Leitungsverantwortung (national, lokal, regional), der König und sein Haus (der König sollte namentlich genannt werden), Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, Integrationsarbeit, Menschenwürde von Beginn des Lebens bis zu seinem Ende. Bewahrung der Schöpfung, die Rolle unseres eigenen Landes in der Welt,
  2. Die weltweite Kirche und die Kirche in unserem Land: Die weltweite Kirche, Mission und Diakonie, Missionsprojekte und Partnergemeinden, Menschen, die aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden, kirchliche Organe und Gremien, die Synode, der Bischof/die Bischöfin, namentlich, das ”Gottesdienstleben”, Diakoni und Glaubensunterricht der Kirche, andere Kirchen im Land, Kontakt und Dialog mit Kirchen und Glaubensgemeinschaften, die Ausbreitung des Evangeliums
  3. Unsere eigene Gemeinde, unsere Familien, der Ort an den wir leben: die lokale Gemeinde, Getaufte, Konfirmanden, Kinder und Jugendliche und andere, Menschen mit Leitungsverantwortung in der Gemeinde, aktuelle Pläne und Projekte, das ”Gottesdienstleben”, Diakonie und Glaubensunterricht, Menschen, Gruppen und Institutionen lokal: Kindergärten, Schulen, Alten- und Pflegeheime und ähnliches. Arbeitsplätze, Familie, nahe Beziehungen, Nachbarschaft, alle, die im Gottesdienst, Menschen, die um Fürbitte gebeten haben. Lokale Verantwortliche, Bewahrung der Schöpfung bei uns. Berufung zu Glauben und Dienst.
  4. Aktuelle Geschehnisse.

 

Modelle:

– entweder den Themengebieten folgend, kurz Themen benennen oder ausformulierte Gebete (dann evt. ohne Gebetsstille). Bsp: L/ Mitliturg (ML) Lasst uns beten für ….. Wir beten/ danken für (evt. Stille), Gott, wir beten. / Anwortruf der Gemeinde)

– Mit Kerzengebet: L/ ML: Wir wenden uns Gott zu /an Gott und beten: wir zünden ein Licht an für…. (und beten/ danken für)…Stilles Gebet….. Gott, wir beten/ Antwortruf

– mit einem Lied, zwischen den Strophen (z.B. Kumbaya, my Lord, Gib Frieden, Herr gib Frieden u.a.)

– in vier Himmelsrichtungen (besondern wenn Thema Mission oder Diakonie)

M/ML: Lasst uns für die Welt und die Kirche beten. wir erheben uns und wenden uns den vier Himmelsrichtungen zu….

Ost: Wir wenden uns nach Osten und beten für unsere Geschwister im Osten usw… Wir beten um/ danken für. Antwortruf: Dein Wille geschehe, dein Wille geschehe auf Erden, o Gott (gesungen) usw.

  • als ”Gebetswanderung” mit Stationen, z.B. Stilles Gebet (kniend) am Altarring, Persönliche Fürbitte, evt. mit Handauflegen an einem zurückgezogenen Ort im Raum, Segen mit Handauflegen, Tauferinnerung am Taufstein, Möglichkeit, Gebete zu schreiben oder zu malen, die einem Gebetskrug zum Altar getragen werden mit einem Gebet, Kerzengebet, individuelles Bussgebet mit Zusage von Vergebung, Fusswaschung, andere thematische Stationen, Kunstwerke als Ort für Gebet und Nachdenken.

Abschluss: ML/L: ”Alles und alle für die wir heute/ jetzt gebetet haben, legen wir in deine Hände, Gott, im Namen Jesu Kristi. Amen.

 

  • ausformulierte Fürbitten:

Fürbitte 1:

ML/L: Lasst uns beten!

ML/L: Für deine Kirche auf der Welt, für die Gemeinschaft aller Gläubigen, für den Fortgang des Evangeliums auf der ganzen Welt bitten wir dich, Gott-

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: Für deine Kirche in unserem Land, für unseren Bischof/ Bischöfin NN., für unsere Gemeinden, für alle deine Diener und Mitarbeiter, bitten wir Dich, Gott.

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: um Wachstum im Glauben in Wort und Sakrament, um Treue im Gebet, um Geduld und Freude, bitten wir dich, Gott-

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: Um Freiheit und Frieden in der Welt, um Brot für die Hungernden, om Gerechtigkeit für Flüchtlinge und Verfolgte, um Gemeinschaft über Grenzen hinweg, bitten wir Dich, Gott.

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: Für unseren König und sein Haus, für alle, die (Leitungs-) Verantwortung unter uns tragen, bitten wir dich, Gott.

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: Für alle Kranken und Gebrechlichen, für Einsame und Verlassene, für alle in Versuchtung und Gefahr, bitten wir Dich, Gott.

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: Um deine Nähe in alle Not, um Kraft, zu dienen und das ewige Leben zu erlangen bitten wir Dich, Gott.

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

ML/L: In der Stille halten wir dir hin was jede und jeder einzelne von uns auf dem Herzen hat – Stille

A: Gebetsruf (kurz, gesungen oder gesprochen)

 

Fürbitte 2:

Allmächtiger, ewiger Gott, wir danken dir und preisen deinen heiligen Namen denn du bist gut und deine Barmherzigkeit hat kein Ende.

Wir beten für die weltweite Kirche. Gib Einheit unter allen Gläubigen. Lass das Evangelium in allen Ländern Fortgang haben. Schau gnädig auf das Volk, dem du im ersten Bund dein Versprechen gegeben hast. Stärke Verkündiger und Missionare und alle die den guten Kampf des Glaubens kämpfen. Wir beten für (aktuelle/lokale….)

Halt uns fest in deiner Wahrheit. Das bitten wir, Gott

A: Gebetsruf.

Wir beten für unsere Gemeinde. Gib uns Mut und willen, dir zu dienen. Stärke uns duch Wort und Sakrament, damit wir gemeinsam der Kraft des Bösen wiederstehen können. Ruf unsere Konfirmanten zu einem Leben in Treue und Dienst. Wir beten für (aktuelle/ lokale….)

Leite uns in deiner Weisheit. Das bitten wir, Gott

A: Gebetsruf.

Wir beten für Menschen, denen es schlecht geht, für Kranke und Einsame, für Heimatlose/Obdachlose, für Flüchtlinge und Kriegsopfer, für alle, die Unrecht erleiden oder unterdrückt sind und für die, die gerade in unserem Land angekommen sind. Wir beten für (aktuelle/ lokale….)

Hilf uns, das menschliche Leben von Anfang bis zum Ende zu schützen. Das bitten wir, Gott.

A: Gebetsruf.

Wir bitten für die Welt. Bewahre alle Völker der Welt for Flut und Dürre und segne uns mit gutem und dienlichem Wetter. Gib uns Willen, die Erde, die du uns geschenkt hast, zu bewahren. Gib Friede und Freiheit für Völker und Nationen, Gerechtigkeit in Gesellschaft und Arbeitsleben, segne unsere Arbeit und gib uns Willen und Fähigkeit, zu teilen. Wir beten für (aktuelle/ lokale….)

Gib uns deinen Frieden. Das bitten wir, Gott.

A: Gebetsruf.

 

Fürbitte 3:

Ewiger Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde, wir danken dir und preisen dich für deine Güte. Wir beten für deine Schöpfung. Hilf uns, sie zum Besten füreinander zu verwalten. Leite die Völker der Welt zu einem Leben in Gemeinschaft und Frieden. Bewahre unseren König und sein Haus. Gib allen, die unter uns (Leitungs) Verantwortung tragen, Weisheit und Mut. (evt. aktuelle/ lokale….)

Befreie uns von Neid und Misstrauen und hilf uns Frieden und Versöhnung zu leben. Gott, wir bitten.

A: Gebetsruf.

Wir beten für alle, die in Armut leben. Sei Schutz und Zuflucht für die, die auf der Flucht vor Krieg und Katastrophen sind. Wir beten für Jerusalem und alle, die ihre Hoffnung auf diese heilige Stadt setzen. Wir beten für das schutzlose Leben. Sei bei allen die krank sind, und Hilfe brauchen. Wir beten für alle die Gemeinschaft und Zugehörigkeit vermissen. Halt deine schützende Hand über das Kind im Mutterleib. Hilf denen, die Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind. (evt. aktuelle/ lokale….)

Mach und zu Dienern, die hören, helfen und lindern können. Gott, wir bitten.

A: Gebetsruf.

Wir beten für deine Kirche auf Erden. Gib ihr deinen Geist. Bewahre uns vor falscher Lehre und totem Götzendienst. Sei bei allen, die um deines Namens willen verfolgt werden. Wir beten für unsere Bischöfin NN und für alle mit (Leitungs) Verantwortung in unserer Kirche. Wir beten für unsere Gemeinde, für Gottesdienste und Beisammensein für die, die heute getauft wurden (namentlich) für ihre Eltern, Paten und andere, die ihnen nahe stehen. Wir beten für unsere Konfirmanden. Hilf ihnen, deinen Weg durchs Leben zu finden. Lass sie fühlen, dass deine Liebe sie umschließt. (evt. aktuelle/ lokale….)

Gib uns einen offenen Sinn gegenüber Menschen, die einen anderen Glauben oder eine andere Überzeugung haben, dass wir einander nicht verurteilen oder falsches Zeugnis voneinander geben.

A: Gebetsruf.

Guter Gott, wir beten für die Gemeinschaften, zu denen wir gehören in Gemeinde, Familie, Freundeskreis und Nachbarschaft.

Wir beten für unsere Schulen und Kindergärten, für Betriebe und Arbeitsplätze und die die arbeitslos sind. Sei bei allen, die mit ihrem Leben Probleme haben. ( Lokale Institutionen und Partnerschaften).

Wir beten für unsere Familien. Lass Treue und Respekt unseren Umgang miteinander prägen.

A: Gebetsruf.

Evt. In der Stille halten wir dir hin, was jede und jeder einzelne auf dem Herzen hat…. Gott, wir bitten.

A: Gebetsruf.

 

Fürbitte 4 (Familiengodi)

Vater im Himmel. Danke, dass du uns geschaffen hast und danke dass du, die Erde, auf der wir wohnen geschaffen hast. Danke, dass du uns kennst und liebst. Hilf uns, aufeinander zu achten und alles, was du geschaffen hast, zu bewahren. Gott wir bitten

A: Gebetsruf.

Lieber Jesus. Du hast Freunde gefunden, mit denen du dich freuen und bei denen du weinen konntest. Danke dafür, dass wir Freunde sein können. Hilf uns, füreinander da zu sein. Lass alle Menschen jemanden finden, auf den sie sich verlassen können. Du hast uns gezeigt dass alle Menschen gleich wichtig und gleich wertvoll sind. Sei bei allen die aufgrund von Dummheit (Unverständigkeit) oder Bosheit/Schlechtigkeit leiden müssen. Hilf uns, gegen Unrecht und Unterdrückung zu kämpfen. Gott, wir bitten

A: Gebetsruf.

Guter heiliger Geist. Du zeigst uns den Weg, den wir gehen sollen. Gib uns Kraft und Willen, ihn zu gehen. Gib uns Weisheit und Stärke, damit wir zusammen stehen können. Du hast uns dazu ge/berufen, deine Kirche zu sein. Komm zu uns mit deinen Gaben und hilf uns, Salz und Licht in der Welt zu sein. Gott, wir bitten

A: Gebetsruf.

 

Litaneien:

Friedenslitanei (altkirchlich, glaub ich); Luthers Litanei (besonders in der Fastenzeit Tradition als Wechselgesang von Liturg und Gemeinde)