Konfirmation und Rosen

  „Eine Rose überwältigt alles“, so schreibt Eva Strittmatter.   Nach der Einsegnung gibt es einen Teil, der heißt ‚Dank an die Eltern’. Das wird von Ihnen eingeleitet mit ein Weiter

Handmeditation

  Ich möchte euch und Sie einladen, eure/ihre eigenen Hände zu betrachten … und sie zu einer Schale zu formen.   Ich stelle mir vor, dass ich Sand darin habe. Weiter

Konfirmationsgottesdienst

  Konfirmationsgottesdienst am 4. Juni 2005 um 15.00 Uhr in der St. Nicolaus Kirche „Wir sind in Gottes Hand“   Glocken   Orgelvorspiel + Einzug der KonfirmandInnen   Begrüßung (Ort: Weiter

Abendmahl im Pflegeheim

  Lied Einleitung Wenn wir jetzt das Abendmahl feiern, dann tun wir das, weil unser Herr und Bruder, Jesus Christus selbst uns einlädt, zum Brot des Lebens, zum Trank der Weiter

Überlegungen zu Gottesdiensten im Pflegeheim

  Widerstände Ich hatte keine Probleme, da Heimleitung und Pflegedienstleitung die Gottesdienste befürwortet haben und uns nach Kräften unterstützten. Wo das nicht der Fall ist, wird es schwierig. Gottesdienstraum Ich Weiter

Gottesdienstmodelle Demenz

  Eine Veröffentlichung der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V. aus dem Inhalt: Gottesdienst feiern mit Symbolen Gottesdienst feiern im Kirchenjahr Gottesdienst feiern in besonderer Form