Andacht am Altjahrsabend

Download

Eine Andacht am letzten Tag des Jahres. Ein ungewöhnlicher Rückblick zu Sylvester, von Birgit Mattausch

 

 

Keine Predigt

Eigentlich kommt jetzt die Predigt, liebe Gemeinde.

Aber ich habe dieses Jahr so viele Worte gemacht, so viele Sätze hergestellt, so viele Textstücke fabriziert.

Und Sie haben dieses Jahr so viele Worte gehört, so viele Sätze gelesen, so viele Textstücke vorgesetzt bekommen – in der Zeitung, in der Kirche, im Fernsehen, im Radio, beim Bäcker, im Café, am Telefon, im Büro.

Ich ja auch.

Da will ich nicht predigen.

Da will ich einfach nur hier, bei Ihnen, in der Bankreihe sitzen und die Erinnerung predigen lassen.

Die Erinnerung an dieses Jahr 2010 mit seinen 12 Monaten,

seinen 52 Wochen,

seinen 365 Tagen

und 365 Nächten

mit seinen 8.760 Stunden

525.600 Minuten

31.536.000 Sekunden

Sie sollen predigen.

Die Erinnerung soll predigen – lautlos, sprachlos.

Ich stelle ihr Fragen.

Fragen ohne Antworten.

Ich stelle uns Fragen, liebe Gemeinde

Fragen ohne Antworten

uns und unserem Herzen und unserer Erinnerung, mit der ich per Du bin

Denn mit einem Herzen und einer Erinnerung kann man nicht per Sie sein.

Und dazu spielt Herr Wipper auf der Orgel.

 

 

 

 

 

 

 

Liebste Orte

1 Jahr

An welchen Orten warst du in diesem Jahr?

In welchen Betten hast du geschlafen?

Auf welchen Stühlen hast du gesessen?

Unter welchen Himmeln bist du gegangen?

Für wen hast du Kaffee gekocht?

 

Zurückgelassenes

1 Jahr

12 Monate

Was hast du zurückgelassen in diesem Jahr?

Was willst du zurücklassen?

Gibt es jemanden, den du vermisst?

Gibt es etwas, das du vermißt?

Gibt es etwas, das du loslassen musst?

 


Sommer und Winter, Regen und Dürre

1 Jahr

52 Wochen

Welche Blumen hast du blühen sehen in diesem Jahr?

Wie sah der Baum vor deinem Fenster aus?

Was war dein liebster Platz in der Hitze des Sommers?

Wann hat dich der Regen durchnässt?

Warst du traurig oder froh, als es begann zu schneien?

 

Trauer

1 Jahr

365 Tage

365 Nächte

Was hat dich traurig gemacht in diesem Jahr?

Worüber hast du geweint?

Worüber solltest du weinen?

Gibt es etwas, wofür du dich schämst?

Gibt es etwas, das dir noch verziehen werden muss?

Gibt es etwas, das du dir selber verzeihen musst?

 

Glück

1 Jahr

8.760 Stunden

Was hat dich froh gemacht in diesem Jahr?

Was hat dein Herz tanzen lassen?

Was deine Beine hüpfen?

Gibt es einen glücklichsten Moment für dich zwischen all den tausenden von Momenten?


Wünsche

1 Jahr

525.600 Minuten

Was wünschest du dir für das Jahr, das kommt?

Was möchtest du sehen?

Wer möchtest du sein?

Welche Wüsten wirst du durchqueren?

Welches Wunder soll dir begegnen?

Welche Rosen sollen dir blühen?

Welche Dornenhecken sollen sich vor dir öffnen?

 

Text

Matthäus 6,25-33

(BigS)